UFC bei facebook

Aktuelles

 

Nachwuchsfechter aus 9 Landesverbänden beim 21. Frankfurter Kleinen Bembel

Am 19./20. Januar 2013 kamen trotz der winterlichen Straßenverhältnisse 152 Nachwuchsfechter aus 9 Landesverbänden zu dem 21. Frankfurter Kleinen Bembel, der Ranglistenturnier für Hessen, Baden-Nord und Bayern ist. Die Fechter des UFC Frankfurt konnten sich erneut erfolgreich in Szene setzen. Die älteren B-Jugendlichen des UFC Frankfurt Anne-Sophie und Anaelle Günther sowie Eva Jonas erreichten das Viertelfinale erwartungsgemäß auf direktem Weg. Dort verlor Eva überraschend gegen die Münchnerin Aschenbrenner und musste sich mit dem 5. Platz begnügen. Anne-Sophie dagegen erreichte nach Siegen gegen Mayr (Schwaben-Augsburg) und Aschenbrenner das Finale. Ihre Schwester Anaelle folgte ihr nach Siegen gegen Lourenco (FTV) und Pan (Mannheim) und sicherte das Schwesternfinale. Den Kleinen Bembel gewann schließlich Anne-Sophie vor ihrer Schwester Anaelle. Die UFC Fechterinnen zeigten mit den Plätzen 1, 2 und 5 erneute ihre Stärke in dieser Altersklasse. Marie-Louise Hein erreichte nach Niederlagen gegen Anaelle und Aschenbrenner den 12 Platz und Eloise Bliesener nach Niederlagen gegen Anne-Sophie und Hewer (Hochwald-Hadern) den 16. Platz. Bei den jüngeren B-Jugendlichen bestätigte Rosa Filbert ihre starke Form. Ohne Niederlage erreichte sie das Finale des Kleinen Bembels. Dort unterlag sie zwar Helena Lentz vom FTV, konnte aber mit dem zweiten Platz sehr zufrieden sein. Leonie Lobert wurde in dieser Altersklasse 9. und Alice Schlichting erreichte den 15. Platz.

Obwohl die jüngeren B-Jugendlichen im Herren Degen nicht ganz die Erwartungen ihres Trainers erfüllten, standen  zwei UFC Fechter im Viertelfinale dieses starken Turniers. Vincent Reifschneider und David Schultze kamen ohne Niederlage aus  der 32er Direktausscheidung direkt in das Viertelfinale. Dort verlor Vincent unglücklich mit 10:9 Treffern gegen den Schneidhainer Marcel Fischer und musste sich mit dem 6. Platz begnügen. David gewann zunächst gegen den Ravensteiner Griesser bevor auch er mit 10:9 Treffern dem Schneidhainer unterlegen war und damit auf dem 3. Platz landete. Marcel Fischer gewann letztlich den Kleinen Bembel. Paul Hesse erreichte nach Niederlagen gegen Vincent und Dolg aus Halle den 14. Platz. Eino Schultze Steinen landete nach Niederlagen gegen Kleiner (Hardheim Höpfingen) und Nachtmann (Ravenstein) auf dem 19. Platz. Bei den älteren B-Jugendlichen erreichte Jens Haan nach einer Niederlage gegen den Heidelberger Gudera den 12. Platz und war damit zweitbester Hesse. Alexander Schmidt wurde in dieser Altersklasse 16. und Julian Riede 30. Den Kleinen Bembel gewann Rieblinger aus Schwaben Augsburg.

In den Schüler Wettbewerben durften die Jahrgänge 2001, 2002 und 2003 starten. Im Herren Degen war der älteste Jahrgang mit 20 Fechtern überraschen stark besetzt. Den besten hessischen Fechter stellte der  UFC Frankfurt: Lukas Kaysser belegte den 7. Platz. Die weiteren UFC Platzierungen lauteten: 16. Jesko Ziermann, 18. Willem Weber, 19. Tao Diep Wan Vang und 20. Acosta Sammy, die alle ihr erstes Turnier absolvierten. Ben Becht, der im mittleren Jahrgang startete, schaffte mit einer überzeugenden Leistung den Einzug in das Finale und sicherte sich den 2. Platz. Vincenco Gehrke verpasste mit dem 9. Platz das Viertelfinale nur knapp. Auch Eren Gür gewann im jüngsten Jahrgang mit dem 3. Platz einen der Pokale. Bei den Mädchen belegte Sofia Schaaf Gonzalez-Zabala im ältesten Jahrgang den 7. Platz. Im mittleren Jahrgang erreichte Valeska Ziermann den 4. Platz. Und bei den jüngsten Mädchen gewann Alina Riede mit dem 3. Platz einen weiteren Pokal für den UFC Frankfurt. Julia El Ayari wurde in dieser Altersklasse 6. und Luisa Schaaf Gonzales-Zabala erreichte den 9. Platz.

 

 

                                                                      

  • Neuster Beitrag vom: 09. Februar 2017

 

zu den aktuellen

UFC - Turnierausschreibungen

geht es HIER