UFC bei facebook

Aktuelles

Sophia Weitbrecht glänzt mit Platz 10 bei dem europäischen Hartmann Cup  in Heidenheim

Das europäische Kadettenturnier in Heidenheim wurde am 10./11. November 2012 erstmals als Hartmann Cup ausgetragen. Wie in den Jahren zuvor war es das am stärksten besetzte Turnier der Reihe „European Cadet Curcuit“. Es gingen 209 Fechterinnen aus 20 Nationen, darunter die Russen, Polen, Italiener und Franzosen an den Start. Sophia zog nach zwei Runden sicher in das Feld der besten 128 Fechterinnen ein. Dort bezwang sie ebenso sicher Rike Hähnel aus Wetzlar. In dem anschließenden 64er Feld wurde es allerdings äußerst spannend: im Sudden Death bezwang sie die Französin De Saint Blanquat mit einem überraschenden Fußtreffer. Damit konnte sie sich für die Direktausscheidung der besten 32 Fechterinnen, die mit Hoffnungslauf ausgefochten wurde, qualifizieren. Hier hielt sie es erneut richtig spannend: ebenso im Sudden Death bezwang sie zunächst die Heidenheimerin Hanschke und anschließend die an Nummer 1 gesetzte Französin Louis Marie. Nur die Russinen Filina und die dritte der europäischen Rangliste Skolysheva konnten ihren Einzug in das Viertelfinale verhindern. Dennoch erreichte sie einen beeindruckenden 10. Platz bei diesem äußerst stark besetzten Turnier. Die zweite UFC Hoffnung Anna Jonas war aufgrund einer kurzen Unsicherheit in der Zwischenrunde für die Direktausscheidung nicht sehr gut gesetzt. Das erste Gefecht im Feld der besten 128 Fechterinnen gewann sie souverän gegen die Österreicherin Schmedler. Anschließend musste sie im Feld der 64 besten Fechterinnen gegen die starke Russin Skolysheva, die letztlich Bronze gewann,  antreten. Sie konnte das Gefecht zwar mit beeindruckenden Aktionen eng halten, unterlag dennoch im Sudden Death mit 15:14 Treffern und musste sich damit mit dem 50. Platz zufrieden geben, da es hier noch keinen Hoffnungslauf gab.

Zwei weitere UFC Fechterinnen schafften den Einzug in die Direktausscheidung: Katharina Jung erreichte nach einer Niederlage gegen die Italienerin Forastieri den 84. Platz und Joanna Hesdahl nach einer Niederlage gegen die Französin De Saint Blanquat den 89. Platz.Die B-Jugendlichen des UFC Frankfurt, die sich ebenfalls die Starterlaubnis bei diesem europäischen Turnier erfochten hatten, konnten sich gut behaupten: Anne Sophie Günter wurde 160., Eva Jonas erreichte Platz 188 und Anaelle Günther den 192. Platz.

 

                                                                      

  • Neuster Beitrag vom: 09. Februar 2017

 

zu den aktuellen

UFC - Turnierausschreibungen

geht es HIER