UFC bei facebook

Aktuelles

 

Moritz Weitbrecht wird mit einer souveränen Leistung Hessischer Juniorenmeister 2012

Am 1. September 2012 fanden in Maintal die Hessischen Junioren Meisterschaften im Degen statt.  Bei den Herren gingen 29 Fechter an den Start. Moritz Weitbrecht konnte seiner Favoritenrolle überzeugend gerecht werden. Mit drei Siegen in der Direktausscheidung, in denen er zusammen nur 10 Gegentreffer zu ließ, zog er ungefährdet in das Viertelfinale ein.  Dort konnte er ebenso souverän alle Gefechte gewinnen und wurde nach einem 15:9 Sieg gegen Peter Bitsch aus Darmstadt Hessischer Juniorenmeister 2012  Sein Bruder Luis erreichte das Viertelfinale mit einem Umweg über den Hoffnungslauf. Im Viertelfinale gewann er dann zunächst gegen Florian Beer vom FTV, unterlag anschließend aber Peter Bitsch und gewann damit die Bronzemedaille. Luis Haan und Christoph Weidlich verpassten das Viertelfinale nur knapp.  Luis unterlag im vereinsinternen Duell Luis Weitbrecht und beendete die Meisterschaften mit einem guten 9. Platz.  Christoph erreichte nach einer Niederlage gegen den Bensheimer Gebhardt den 11. Platz.  Alexander Johnsrud unterlag schon einen Durchgang früher seinem Vereinskollegen Luis Weitbrecht ; er wurde 16. Killian Farrell erwischte ein unglückliches Los: er traf schon sehr früh im Hoffnungslauf auf seinen Vereinskollegen Christoph Weidlich, dem er unterlag und damit die Meisterschaften mit dem 19 Platz beendete.

Bei den Damen gingen nur 15 Fechterinnen an den Start, von denen 7 vom UFC Frankfurt waren. Damit waren zahlreiche vereinsinterne Duelle vorprogrammiert. Sophia Weitbrecht, Anna Jonas und Anaelle Günther zogen direkt in das Viertelfinale ein. Katharina Jung und Anne Sophie Günther erreichten dies über den Umweg des Hoffnungslaufs. Sophia gewann im Viertelfinale zunächst gegen Katharina und anschließend gegen die Offenbacherin Inken Opiolka. In dem sehr spannenden Finale unterlag sie der Offenbacherin Noemi Meszaros mit 15:13 und wurde damit Hessische Vizemeisterin 2012. Anaelle Günther erreichte nach einer Niederlage gegen die Offenbacherin Sophie Kaschky den 5. Platz. Anna Jonas musste bereits im ersten Gefecht des Viertelfinals gegen die spätere Hessenmeisterin Meszaros antreten und kam damit nicht über den 6. Platz hinaus.  Anne Sophie Günther wurde nach einer Niederlage gegen Opiolka 7. und Katharina Jung belegte nach der Niederlage gegen Sophia den 8. Platz. Eva Jonas und Joanna Hesdahl verpassten mit den Plätzen 9 und 10 das Viertelfinale nur knapp. Eva unterlag im vereinsinternen Duell Katharina Jung im Sudden Death mit 14:13. Joanna war der Offenbacherin Kaschky ebenfalls nur sehr knapp unterlegen.

In den anschließenden Mannschaftswettbewerben stellte der UFC Frankfurt bei den Damen 2 Mannschaften und bei den Herren eine Startgemeinschaft FCO/UFC sowie eine reine UFC Mannschaft. Die drei B-Jugendlichen Eva Jonas, Anaelle und Anne Sophie Günther (UFC 2) machten es der Mannschaft UFC 1 mit Anna Jonas, Sophia Weitbrecht, Joanna Hesdahl und Katharina Jung überraschend schwer: UFC 1 gewann 45: 36 und verwies UFC 2 auf den dritten Platz. Im Finale gegen Offenbach gewannen die Frankfurterinnen 45:35 und sicherten dem UFC einen weiteren Hessenmeister Titel.

Bei den Herren konnte die Startgemeinschaft FCO/UFC mit den Fechtern Moritz Weitbrecht, Max Meszaros und Filip Rivic seiner Favoritenrolle gerecht werden. Sie sicherten sich vor den Darmstädtern den ersten Platz. Die Mannschaft des UFC mit den Fechtern Christoph Weidlich, Killian Farrell, Luis Haan und Alexander Johnsrud unterlag im Halbfinale zwar der Startgemeinschaft FCO/UFC, sicherte sich dann aber nach einem Sieg gegen Bensheim die Bronzemedaille.

Insgesamt gewannen die jungen Junioren des UFC Frankfurt die Hälfte der 14 verteilten Medaillen und holten drei der vier Hessenmeister Titel nach Frankfurt.

                                                                      

  • Neuster Beitrag vom: 09. Februar 2017

 

zu den aktuellen

UFC - Turnierausschreibungen

geht es HIER